"Christen haben das Geben nötiger als dass die Gemeinde unser Geld nötig hätte. Christen, die Großzügigkeit üben, können offen über das Geld und seinen Stellenwert beim Christsein sprechen. Sie betrachten das Geben als Vorrecht. Sie geben großzügig und mit dem leidenschaftlichen Wunsch, dass Gott sich freut an dem, was sie damit in der Welt bewirken. Das Geben ist ein Segen für den, der gibt. Es bereichert den Geber noch mehr, als es die Finanzkraft der Gemeinde stärkt." Starke Thesen aus der Predigt von Friedhelm Vetter, Hamburg. Willkommen im Gottesdienst - auch zum zeitgleich stattfindenden "KiGo" und im Cafe danach.