Freitag19.7. 17.30 h Auftaktandacht zu Dampfrundum und G20

Auftaktandacht zu Dampfrundum und G20

Flensburg – Während in Hamburg die G20 tagen, startet zeitgleich das Flensburger Dampfrundum erstmals mit einer Andacht. Noch vor der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeisterin Simone Lange lädt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Flensburg ab 17.30 Uhr auf der Bühne am Nordertorkai zu einem Innehalten, bevor es in den Trubel geht.

„Die beiden eigentlich für dieses Volksfest vorgesehenen Dampflokomotiven bekommen wegen des Gipfels in Hamburg keine Durchfahrtgenehmigung und können deshalb nicht nach Flensburg kommen“, weiß Stadtpastor Johannes Ahrens, der die Andacht in Vertretung der Pröpstin leiten wird. „Aber das ist nicht die einzige Verbindung zwischen beiden Ereignissen. Ich weiß, dass viele Besucherinnen und Besucher mit einem Auge und wenigstens einem halben Herzen in Hamburg sind. Nicht nur, weil sie sich wegen möglicher Ausschreitungen sorgen, sondern weil sie sich ein faires Miteinander auf diesem Globus wünschen. Denn auch Themen wie Migration oder Klima reichen bis nach Flensburg – und natürlich darüber hinaus.“

Als Antwort auf die in den Augen vieler Menschen unausgewogene Zusammensetzung der Hamburger Konferenzteilnehmer wird Jens Robbers, Popularkirchenmusiker im Kirchenkreis, mit den Besucherinnen und Besuchern das offizielle Lied des Kirchlichen Bündnisses zum G20-Gipfel anstimmen „Bring your own chair“. Frei übersetzt bedeutet das soviel wie: „Wenn du nicht an den Verhandlungstisch geladen wirst, dann bring deinen eigenen Stuhl mit.“ Die Andacht endet mit dem Glockenläuten der Stadtkirchen um 18.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.