SO., 13.08., 10.30H: WAS EINEN GLAUBEN ZU ECHTEM VERTRAUEN MACHT.

Marcus Hübner
13. August 2017

SO., 13.08., 10.30H: WAS EINEN GLAUBEN ZU ECHTEM VERTRAUEN MACHT.

Die Menschheit teilt sich in zwei Gruppen – solche, die noch auf Wettervorhersagen vertrauen, und solche, die schon am eigenen Leib gelernt haben, dass das Wetter sich nicht bestimmen lässt. Das Problem mit dieser Einteilung ist, dass sich weder deine eine noch das andere Beweisen lässt: weder kann man sagen, dass die Wetterapp immer versagt (der Deutsche Wetterdienst gibt auf seiner Homepage sogar mehrere Seiten lang Auskunft über die „Qualität“ ihrer Vorhersagen), noch, dass sie immer richtig liegt. Wahrscheinlich verhält es sich ganz ähnlich damit, wenn jemand davon spricht, den Glauben an Gott bewiesen zu haben – oder widerlegt.

An diesem Sonntag wollen wir uns in eine Begegnung mit Jesus hineinbegeben, und darüber nachdenken, welche Qualität der Glaube an Gott besitzt, wo er herkommt, und wann er tragfähig ist.

Parallel gibt es wieder eine Ferienbetreuung; nach dem Gottesdienst sind alle zum Kirchenkaffee eingeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.