Tschüsss und Hallo, es geht wieder los

Tschüss und Hallo, es geht wieder los

Ob man es glaubt oder nicht, der Kindergarten hat seine Türen schon seit dem 14. August geöffnet. Nach drei Wochen, leider recht verregneten Sommerferien, herrscht hier wieder „Jubel, Trubel, Heiterkeit“.

Bevor es in die wohlverdienten Ferien ging gab es noch Einiges zu tun. Ende Juni hatten wir unsere alljährliche Übernachtung in der „Regenbogengruppe“; Die Kinder hatten an diesem Tag nur einen kurzen Kindergarten – Vormittag, da es ja abends weiter ging! In der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 18 Uhr bauten die Eltern für ihre Kinder ein Nachtlager aus Luftmatratzen, Isomatten, Schlafsäcken, Kissen, Decken, Kuscheltieren, etc. im Gottesdienstraum der Arche auf. Dann sagten sie ihren Kindern „Gute Nacht“ und die Kinder konnten sich draußen noch ein wenig austoben und spielen, bevor es gegen 18.30 Uhr ein leckeres Abendessen mit Pommes und Chicken Nuggets gab. Anschließend ging es auf „Schatzsuche“: Die Kinder folgten einer Spur aus Krepppapierschnipseln, die sie letztendlich zum Haus einer Kollegin führte. Dort fanden sie eine Kiste, die voll mit leckerem Eis war! Da war die Freude groß und alle ließen es sich ein zweites Mal an diesem Abend schmecken. Zurück im Kindergarten wurde noch ein wenig getobt und gespielt, bis die ersten Kinder sich bettfertig machten. Wie immer dauerte es etwas länger bis endgültige Ruhe einkehrte und alle schliefen. Um 6 Uhr morgens wurden die ersten Kinder bereits langsam wach und um ca. 8.30 Uhr gab es Frühstück mit frischen Brötchen, Wurst und Käse. Die Kinder wurden an diesem Freitagmorgen um 9.30 Uhr von ihren Eltern abgeholt und auch die Erzieher der „Regenbogengruppe“ konnte früher Feierabend machen und ins Wochenende gehen. Alle hatten wieder ihren Spaß und wir freuen uns schon auf‘ s nächste Mal!

Bis zum Ende des Kindergartenjahres 2016 / 2017 gab es vor allem für die Vorschulkinder noch ein paar besondere Events: Die Polizei kam und machte mit unseren „fünf Großen“ einen „Verkehrsführerschein“. Der Polizeibeamte erklärte den Kindern erst die gegebenen Verkehrsregeln und anschließend ging es los Richtung Schule, damit die Kinder verinnerlichen konnten, welche Regeln es an der Straße und an Ampeln gibt. Am Ende bekamen die Kinder eine Verkehrs – Sicherheits – Urkunde. Ein Dank geht an die hiesige Polizei.

Außerdem besuchten unsere Vorschulkinder auch noch die Apotheke und ihnen wurde erklärt, wie sie sich verhalten sollen, wenn sie schmutzige Spritzen oder Tabletten finden sollten. Sie wurden außerdem gemessen und gewogen, erfuhren, wie Zäpfchen hergestellt werden und wie die Creme in die Tube kommt. Danke dafür, dass wir wieder kommen durften!

Für die gesamte „Regenbogengruppe“ wurde ein kleines „Krankenhaus- Projekt“ gestartet: Zuerst kam ein Rettungssanitäter von den Johannitern und machte einen „Erste Hilfe Kurs“ mit Kindern und es war erstaunlich, wie geschickt die Kinder mit Verbänden und Pflastern umgehen können und sogar die „Stabile Seitenlage“ hinbekamen. Unsere Puppenecke wurde kurzerhand zum „Regenbogen – Krankenhaus“ umgebaut und die Kinder spielten Doktor, Krankenschwester und Patienten. Es war sehr interessant den Kindern dabei zu zusehen.

Bevor es endgültig in die Sommerferien ging mussten wir leider nicht nur von den Vorschulkindern Abschied nehmen. Die Krippengruppenleiterin hat nach langjährige Tätigkeit ihre Arbeit bei uns aufgegeben und verabschiedete sich während des „Sonnenstrahlen – Abschlussfestes“ von ihrer Gruppe. Auch für unsere „BFDlerin“ ging mit Ferienbeginn ihre Zeit bei uns zu Ende. Beiden wünschen wir für die Zukunft nur das Beste und Gottes Segen! Zu unserem großen Glück haben wir aber auch schnell gute Nachfolgerinnen für beide Posten gefunden und heißen die neue BFD – lerin und unsere neue Kollegin in der Krippe des Kindergarten „ARCHE Kunterbunt“ herzlich willkommen! Viel Spaß und Gottes Segen bei und für eure neue Arbeit!

Am letzten Donnerstag feierten wir dann unser Schulanfängerfest mit allen Kindern, besonderen Focus natürlich auf unsere Großen. Wir fuhren mit den Eltern in einer Wagenkolonne nach Wallsbüll in die Kiesgrube, wo es ganz viele Möglichkeiten zum Spielen, Klettern und Toben gibt. Gegen 10 Uhr gab es ein von allen zusammen gestelltes kaltes Buffet mit Würstchen, Frikadellen, Pizzabrötchen, etc. Danach ging es für die Vorschulkinder auf eine kleine Schatzsuche und die Freude war groß, als sie am Tor des nahe gelegenen Wikingerdorfes eine Schatztruhe mit Geschenken und Naschis fanden. Die Süßigkeiten wurden unter allen Kindern verteilt und die Geschenke gab es, als wir gegen 12.30 Uhr wieder in der Arche waren. Dort wartete schon unser Pastor mit einer kleinen Predigt und einem Segen für jedes einzelne Vorschulkind, das nun von einer „Kindergarten – Raupe“ in einen „Schulkind – Schmetterling“ wurde. Auch für die Erzieher gab es ein Abschiedsgeschenk und wir wünschen allen Vorschulkindern viel Erfolg und Spaß in der Schule.

Jetzt ist hier bereits wieder Kinderlachen zu hören und die Neuen gewöhnen sich langsam aber sicher immer mehr bei uns ein.

Über die nächsten Events berichten wir dann das nächste Mal.

Bis dahin einen schönen Schulstart und Gottes Segen wünscht euch

Euer

ARCHE Kunterbunt – Team

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.