Kita-News: Hurra, wir sind alle wieder da!


Trotz der überall herrschenden Corona – Pandemie sind wir bereits nach den Sommerferien alle wieder hier in der Kita, die neuen und alten Kinder, sowie auch alle Kollegen. Vor den Sommerferien konnten wir ja aus Hygienegründen und – vorschriften lange keine volle Kinderbetreuung anbieten und es gab nur einen beschränkten Betrieb. Dies hat sich aber Gott sei Dank nach den Sommerferien geändert. Wenn auch mit bestimmten Regeln und Auflagen, sowohl für uns als Kollegen, wie auch für die Kita – Familien ging es Anfang August wieder mit allen Kinder los. Die Wiedersehensfreude mit den „alten“ Kindern war groß, und die Aufregung und Spannung bei den neuen Kindern war ebenfalls zu spüren. Außerdem starteten wir ja auch Corona – bedingt ganz anders in den Kita – Alltag. Die Kinder kamen nicht, wie sonst, normal durch die Garderoben oder durch das Foyer in ihre Gruppen, sondern wurden an den jeweiligen Terrassentüren von ihren Eltern verabschiedet, da die Eltern ja leider nicht die Einrichtung betreten durften (nur in Notfällen und mit Maske gab es Ausnahmen). Alle Parteien, sowohl die Kinder wie auch die Eltern hielten sich ganz toll an die neuen Regeln und man konnte teilweise sehen, wie schnell die Kinder selbstständiger wurden und sich umstellen konnten.
Kurz nach den Herbstferien änderte sich wieder etwas: Die Kinder der Regenbogengruppe konnten endlich wieder durch den Haupteingang die Kita betreten und ihre Garderobenplätze direkt ansteuern. Drei Elternteile können die Kinder jetzt immer mit Maske und genügend Sicherheitsabstand in die Kita begleiten und beim Aus – und Anziehen behilflich sein. Auch wird halten sich alle ganz toll an die Regeln und selbst die Kinder rufen öfter mal: „Sicherheitsabstand, 1,50 Meter! Wegen Corona!“ Also, sie wissen echt gut Bescheid:
Das diesjährige Lichter – bzw. Laternefest fiel auch anders aus als sonst: Es wurden zwar fleißig Laternen gebastelt, aber dieses Jahr konnten wir ja aus bekannten Gründen keinen Lichterzug durch die Straßen machen. Wir haben deshalb am 6.November den hiesigen Gottesdienstraum so gut es ging abgedunkelt und sind dann zu den Laterneliedern durch den Gruppenraum gewandert. Es war anders, aber trotzdem hat es den Kindern und uns auch Spaß gemacht. Zudem wir anschließend in Kleingruppen noch spezielle Dinge veranstalteten: Lichtertänze, Experimente und eine Bilderbuchgeschichte fanden noch fröhlichen Anklang bei den Kindern.
Ein weiteres kleines Highlight war das Projekt unserer Sprach – Kita – Kraft. Sie beschäftigte sich mit einer Kleingruppe mit dem Thema “Igel“! Die Kinder lernten, was Igel fressen, wie sie sich im Winter verhalten und überhaupt über die Lebensweisen dieser stacheligen Tiere. Am Ende des Projektes haben die Kinder sozusagen eine Doku im selbstgestalteten „Pappfernseher“ dargestellt und ihr Wissenden anderen Kindern mitgeteilt. Vielen Dank dafür, das habt ihr alle ganz toll gemacht!!!!
Jetzt nähern wir uns der Adventszeit und Weihnachten und sind sehr gespannt, wie wir gemeinsam diese Zeit feiern und verbringen können.
Davon berichten wir dann aber beim nächsten Mal, und wir wünschen allen eine besinnliche, ruhige und gesunde Adventszeit!
Euer
ARCHE Kunterbunt – Team