04.11.: „EUER ABENDMAHLSFEIER IST IN ECHT GAR KEIN MAHL DES HERRN JESUS CHRISTUS“

Manfred Vetter
4. November 2018

04.11.: „EUER ABENDMAHLSFEIER IST IN ECHT GAR KEIN MAHL DES HERRN JESUS CHRISTUS“

Einer der schärfsten Sätze des urchristlichen Apostel Paulus an die Adresse seiner Gemeinde ein Korinth ( 1. Kor 11, 17 ff). Und dann erklärt er, warum nicht, ob wohl doch  Brot und Wein da sind und die richtigen liturgischen Worte. Es fehlt die Liebe. Die Liebe zu  den Armen und Hungernden, denen, die im Leben zu kurz und zu den Gottesdiensten  zu spät gekommenen.   Was , wenn Paulus  die  Abendmahls- und Eucharistiefeiern unserer  Tage einer kritischen Prüfung unterziehen würde?  Alles kein  Problem für uns, weil  an unserem Abendmahlstischen  alle pünktlich und  gut gefrühstückt erscheinen?   Abendmahlstischen?!? Es gibt nur einen. Eine  sehr algen  Ausziehtisch, ausgezogen durch alle Zeiten und Räume.  Beim Abendmahl sitzen wir immer mit allen Christen an einem Tisch.  Und für Paulus bleibt es  bis heute unmöglich „wenn jeder isst und trinkt, was er mitgebracht hat  und dabei der andere hungrig und durstig bleibt. Das gilt heute  im weltweiten Horizont.  Die Predigt vor dem Abendmahl hält Pastor Manfred Vetter.  Kinder  studieren während dessen  ein weihnachtliches Musical  in der Kinderarche ein.