So, 09.06. – MEINE GESCHICHTE MIT DER PFINGSTGESCHICHTE

Manfred Vetter
28. Juni 2019

So, 09.06. – MEINE GESCHICHTE MIT DER PFINGSTGESCHICHTE

Sie begann ohne dass ich wusste, dass es meine Pfingstgeschichte wird: Im Gottesdienst einer in die Jahre gekommen Pfingstgemeinde. Der Startschuss fiel durch Jesus einige Jahre später. Dann gab`s viel Fragen: Zungenrede heute noch? Was ist Geistestaufe? Geist von oben oder von unten? Faszination und Fremdheit. Und die Suche nach Antworten in Bibel und Theologie. Dann die Herausforderung Jahr für Jahr eine Pfingstpredigt zu halten Und vor allem selbst immer neu in Kontakt zu kommen mit dem Heiligen Geist und seiner Kraft. Denn am „Ende des Tages“ geht es um die Liebe und um das Leben für die ganze Schöpfung . Um den Geist als Quelle des Lebens. Diese Stichworte sind wie eine Klammer um den Predigttext Johannes 14, 15-20 für`s Pfingstfest 2019, den Pastor Vetter seiner persönlichen Pfingstgeschichte zu Grunde legt.