SO 20.9. NIMM SEIN BILD IN DICH AUF: DER VERLORENE SOHN

Manfred Vetter
20. September 2015

SO 20.9. NIMM SEIN BILD IN DICH AUF: DER VERLORENE SOHN

Rembrandt malte mit diesem Bild auch seine Lebensgeschichte: 1656 für zahlungsunfähig erklärt. Im Jahr darauf sein gesamtes Hab und Gut  zwangsversteigert. Aber können sich  nur die  im „verlorenen Sohn wiedererkennen,die so  offensichtlich gescheitert sind? Wo  bin ich  taub geworden für die  Stimmer der Liebe? Wo suche ich sie   fern von zu Hause? Wem gehöre ich, Gott oder dieser Welt?  Die Predigt von Pastor Vetter will zeigen: Jedes Mal , wenn ich  bedingungslose Liebe suche, wo sie nicht zu finden ist, bin ich der verlorenen Sohn. Anschließend wird zum Abendmahl  eingeladen. Wer will kann das Abendmahl nehmen  in Verbindung mit  einem persönlichen Zuspruch und Segensgebet während des Lobpreises.   Kindegottesdienst wie gewohnt nach gemeinsamer Gottesdiensteröffnung.  Im Anschluss: Kirchenkaffee.