So, 14.04., 10.30h: Eins in Christus, eins mit Gott (Tandempredigt)

An Gott glauben, das kann jeder, will man sagen. Es ist nicht besonderes, davon überzeugt zu sein, dass es eine „höhere Macht“ gibt, die sich im besten Fall sogar um uns sorgt, zumindest aber uninteressiert an der Welt ist.
Als Christen glauben wir allerdings nicht nur daran, dass der Schöpfer des ganzen Universums eng an uns dran, immer um uns herum und wirklich interessiert an unserem Leben ist, wir sind sogar überzeugt davon, dass er Wohnung in uns nimmt – Einheit mit Christus ist dabei der theologische Terminus.

An diesem Sonntag wollen wir uns tiefer mit diesem Geheimnis auseinandersetzen: was bedeutet es, in Christus zu sein? Und wie sind wir „in ihm, wie er im Vater ist“ (Joh 17)?

Mit Blick auf die Osterfeiertage, die direkt vor uns liegen, werden wir uns die Frage stellen: wie finden wir in dieser Dynamik eigentlich unser eigenes Glaubensleben wieder?

Dies Predigt ist eine Tandempredigt, in der sich Marcus und Katja Vetter die Zeit der Predigt teilen, um die gleiche Thematik aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

Parallel zum Gottesdienst findet eine Ferienbetreuung für die Kids statt; nach dem Gottesdienst treffen wir uns nach einer kurzen Pause zu einem Gemeindeforum, um die letzten Erkenntnisse aus unserem Gemeindetest zu besprechen.