Nikolaus-Matthiesen-Str. 2, 24941 Flensburg

So., 22.08.2021 – Wieso das wahre Evangelium keine Grenzen hat (Sicherer Hafen II)

Wenn du zum ersten Mal von einer großen Geldsumme hörst, die dir spontan und unerwartet überwiesen wirst, dann magst du noch einen Rausch erleben: die Ekstase, das Glücksgefühl fließt dann bis in die Fingerspitzen. Doch geschieht das von nun an jeden Tag, Tag ein, Tag aus, ohne Unterlass, nimmt die Freude über dieses Ereignis ab: so ungewöhnlich es am Anfang gewesen sein mag, mit der Zeit wird es zur Normalität. Unsere Gewöhnung verhindert manchmal, dass wir noch großes Erwarten in dieser Welt. Nicht nur verschließt sie uns die Augen vor den Wundern des alltäglichen Lebens, unsere Erwartung dass etwas wirklich Großes geschieht wird auch zurückgeschraubt: wieso sollte es denn, es ist ja auch gestern nichts passiert. Paulus sieht ein solches Problem der Gewöhnung nicht nur allgemein in unser Leben treten, sondern als einen der großen Feinde, die das Evangelium als sicheren Hafen uns streitig machen. Wie wir dagegen ankommen und wieder staunende Erwartung entfalten – darum geht es in dieser Predigt.

Nach dem Gottesdienst sind alle Teilnehmenden herzlich eingeladen, zusammen zu Mittag zu essen. Wenn du teilnimmst, darfst du gerne einen Salat o.ä. zum Buffet beisteuern.

Anmeldung zum Gottesdienst: https://arche-flensburg.de/gottesdienst-anmeldung/

Den Gottesdienst im Livestream verfolgen: https://www.youtube.com/watch?v=70FOh7mK3EA